Unsere Philosophie

Mit Kopf und Herz Fußball spielen - unter dieser Motto wird allen talentierten Fußballerinnen und Fußballern des LAZ Rieds eine umfassende Ausbildung in allen wichtigen Bereichen des modernen Kind- und Jugend gerechten Fußballspiels angeboten.

 

Dabei wird große Acht auf eine gegenseitige Beziehungsgestaltung gegeben, im Sinne von Geben und Nehmen. Das bedeutet, das den talentierten Fußballspielern eine fundierte, fachgerechte und soziale Ausbildung geboten, jedoch aber von ihnen Leistungen erwartet werden, sei es auf dem Fußballplatz als auch außerhalb, wie zum Beispiel in der Schule, Öffentlichkeit und beim Stammverein.

 

In diesem Zusammenhang werden die individuellen Leistungen über den Leistungen der Mannschaft und der Gruppe gestellt, im Sinne der maximalen Entwicklung des in jedem talentierten Kind steckenden Potentials.

 

Die Entwicklung eines jugendlichen Leistungssportlers, der den Anforderungen des modernen Leistungsfußballs entspricht, über eine positive Ausstrahlung, Lebenskraft verfügen soll, Bodenständigkeit und Leistungsbereitschaft an den Tag legt, selbstverantwortlich Initiative ergreift und selbstkritisch Ziele verfolgt, stellt das wichtigste Handlungsprinzip unserer Ausbildungstätigkeit dar.


Unser Leitbild

  1. Jeder Spielerinnen und jeder Spieler steht für uns als Mensch im Mittelpunkt.
  2. Jedes talentierte Kind stellt für uns ein Entwicklungsprojekt dar.
  3. Wir sind Vorbilder für unsere begabten Talente, nicht nur als selbstkritische und auf ständige Weiterentwicklung bedachte Betreuer, sondern auch als positiv denkende und handelnde Menschen.
  4. Wir verlangen Selbstständigkeit und stehen jeder Eigenart des Kindes aufgeschlossen gegenüber.
  5. Entwicklung des Siegeswillen und der Kreativität am Platz ist für uns bei jeder Trainingseinheit wichtig.
  6. Ein direktes Gespräch ist uns wichtig.
  7. Gepflegte Umgangsformen stellen bei uns die  übergeordnete Kommunikationsform dar.
  8. Wir bieten Trainingsinhalte mit guter Qualität an, erwarten aber von unseren Spielerinnen und Spielern Selbstständigkeit bei der Umsetzung der Trainings- und Spielinhalte, selbst dann wenn der Trainer bei der Übungsausführung nicht zuschaut.
  9.  Unser Ziel ist es, die Spieler dazu zu befähigen, sich selbst zu coachen.