LAZ Inside

Um mehr über die Arbeit der OÖ LAZ zu erfahren, klicken Sie hier


Ältere Artikeln im Archiv

Falls Sie auf der Suche nach unseren älteren Artikeln sind, klicken Sie hier.


März/April 2020

Starke Trainingsleistungen trotz Corona-Zeit

           Die Corona-Zeit hat den Mannschaftssport lahmgelegt. Kein Grund für das LAZ Ried mit dem Training aufzuhören. Allerdings hat sich die Art und Weise des Trainings zur Gänze geändert. Da kein Gruppen- und Mannschaftstraining möglich ist, muss die Entwicklung auf anderem Wege voran getrieben werden. So verlagerte sich das Training in den individuellen Bereich im Kreise der FAmilen. 

         

          Die von den Trainern ausgearbeiteten Wochenpläne werden sehr eifrig umgesetzt. Zudem gibt es auch verschiedene Technik-Challenges, die sowohl die Kreativität als auch die technische Entwicklung und die Mannschaftsdynamik fördern. Mit den regelmäßigen Videokonferenzen und Telefonaten mit einzelnen Spielern bleibt sowohl der persönliche Kontakt als auch der Teamgeist erhalten. In den Onlinemeetings tauschen die Trainer verschiedener LAZ-Stufen ihre Erfahrungen aus und erstellen gemeinsam die Trainingspläne für die jeweilige Zeitperiode. Dabei ist wichtig zu beachten, dass sowohl die Abwechslung aber auch die Förderung gegeben ist. 

 

           Die Rückmeldungen der Spielerinnen und Spieler und ihrer Eltern geben den Trainerteams die Zuversicht, dass sehr viele dieser jungen Talente die wichtigen Eckpfeiler der LAZ-Ausbildung verinnerlicht haben und ihre Ziele ganz gut im Fokus haben. 

Denn, um einer der Besten zu sein, heißt auch, sich selbst gut coachen zu können. 

Und das ist in dieser Zeit die wichtigste Tugend im Mannschaftssport.

 

LAZ Ried lebt Fußball - auch in Zeiten wie diesen.


09.01.2020

Abwechslungsreicher Start ins neue Jahr

       In der 2. Kalenderwoche des neuen Jahres 2020 nahm das LAZ Standort Ried wieder seinen Trainingsbetrieb auf.

 

      Während die Hauptstufe am Dienstag, den 07. Jänner mit den Vorbereitungen für die neue Saison begann, folgte der Trainingsstart im Vorkader am darauf folgenden Tag, Mittwoch, den 08. Jänner. Neben dem abwechslungsreichen Programm mit technischen und sportmotorischen Schwerpunkten standen hauptsächlich die Spielformen an der Tagesordnung der ersten Trainingseinheiten. 

Das kommende Jahr will man im LAZ erfolgreich und spannend gestalten, vor allem mit positiven Emotionen, altersgerechten Inhalten und positivem Coaching. Der Spaß und der Hunger auf Fußball war den jungen Kickern vor allem bei den Spielformen anzumerken. 

 

        Das Betreuerteam ist zuversichtlich, dass die jungen Fußballerinnen und Fußballer durch den Ausbildungsweg des LAZ in diesem Jahr ihren Zielen noch näher kommen werden und wünscht allen ihren Schützlingen dabei viel Erfolg. 


Dezember 2019

Fußball ist eine Lebenseinstellung


Vom Spieler zum Trainer beim LAZ Ried

20.12.2019

Ein lehrreiches Jahr geht zu Ende

 

Am 19. Dezember feierten die Spielerinnen und Spieler von Vorkader und Hauptkader Ried gemeinsam mit ihren Betreuern die Jahresabschlussfeier für das Jahr 2019. 

 

Wie jedes Jahr fand diese beim Kirchenwirt in Tumeltsham statt. Im Zuge der sportlichen Rückblicke wurden sowohl die trainingsfleißigsten Spielerinnen und Spieler als auch die Aufsteiger der Jahrgänge ausgezeichnet. 


Diese sind wie folgt:

Jahrgang 2009 - Dautović Ermin

Jahrgang 2008 - Haller Paul

Jahrgang 2007 - Gurtner Nico

Jahrgang 2006 - Leodolter Felix. 


Zum ersten Mal wurde auch ein Preis für den Sieger beim Technikbewerb im Hauptkader verliehen. 

Der Sieger wurde erneut Leodolter Felix, der den ersten Platz vor Fröhlich Jonah und Angleitner Michael erreichte.  


Zudem wurden die Ergebnisse der Wettkämpfe, die im Herbst stattfanden, in Erinnerung gerufen. 


Der Hauptkader bestritt folgende Spiele und erreichte folgende Ergebnisse:


LAZ Bischofshofen : LAZ Ried - 1:2

LAZ Ried : 1860 München U14 - 2:4

SK Rapid : LAZ Ried - 2:1

LAZ Ried : FK Austria - 7:1

SKN St. Pölten U14 : LAZ Ried - 1: 4


Auch Vorkader Ried erreichte erfolgreiche Ergebnisse, die vom Herrn Schrattenecker vorgetragen wurden. 


Danach ging es zu den Auftritten, die Spielerinnen und Spieler in Eigenregie vorbereitet haben. 


Im Verlauf der Abschlussfeier wurde vom LAZ Administrator, dem Herrn Springer Elmar, eine Weihnachtsgeschichte vorgelesen. 


im Abschluss wurden sowohl vom sportlichen Leiter des Vorkaders, Herrn Schrattenecker Wolfgang, ein  Ausblick in das kommende Frühjahr gewagt, als auch vom Standortleiter, Herrn Causevic Edwin, allen Unterstützern gedankt. 


Für das leibliche Wohl haben dankenswerter Weise der OÖFV und die Familie Zwingler gesorgt, denen an dieser Stelle ein besonderer Dank für die Unterstützung der Nachwuchsförderung gebührt. 


Das Erfreuliche  an diesem vergangenen Jahr ist, dass einige Spieler, die im kommenden Sommer die vierjahrige LAZ Ausbildung beenden, den Sprung in die Fußballakademie SV Guntamatic Ried geschafft haben. 


Mit Makalic Salmin, Yalcin Yilmaz, Gruber Niklas, Leodolter Felix, Salettmayr Sanel und Fröhlich Jonah sind es insgesamt sechs an der Zahl. Somit blickt das LAZ Ried zuversichtlich in die Zukunft, mit der Gewissheit, dass es einige weitere Talente des Jahrgangs 2006, die weiterhin fleißig trainieren, schaffen werden, durch ihre LAZ Ausbildung einen Schritt näher an ihren Traum zum Fußballprofi heran zu kommen. Wir wünschen Ihnen dabei viel Erfolg. 

 

Das Betreuerteam des LAZ Standortes Ried bedankt sich an dieser Stelle bei allen weiteren Unterstützern und Kooperationspartner, wünscht frohe und besinnliche Feiertage und guten Rutsch ins Jahr 2020.



06.12.2019

LAZ HK Ried beim bundesweiten Futsal-Konvent in Linz

Einmal im Jahr werden vom ÖFB alle 30 österreichischen LAZ Standorte in die Tipps-Arena nach Linz eingeladen, um ihre fußballerischen Fähigkeiten miteinander zu vergleichen. Dieses Kräftemessen dauert insgesamt drei Tage. In dieser Zeit spielt jedes LAZ-Team 13 Futalspiele und absolviert 4 Technikbewerbsübungen. Am Ende des Turnierwochenendes erfährt man, welchen Platz man erreicht hat. 

So war das auch beim diesjährigen bundesweiten Futsalkonvent 2019.

 

Unsere Talente aus Ried haben sich sehr intensiv auf dieses große Ereignis vorbereitet. Nach absolvierten Futsal Turnieren, bei welchen die Rieder LAZ-Kicker in der Vorbereitungszeit teilnahmen und bei einem sogar den Turniersieg erspielten, ging man aus Ried voller Optimismus zu dem großen Event nach Linz. Jedoch kam es dort ganz anders als erwartet. Die Nachwuchstalente des LAZ HK Ried konnten dieses Jahr nicht an ihre gewohnt starke Leistungen aus den Vorjahren anknüpfen. Während man nur den Technikbewerb Teilbereich Kopfball mit dem 1. Platz gewinnen konnte, belegte man in anderen Wettkämpfen die Plätze im letzten Drittel.  Dennoch ist man im Trainerteam mit dem Auftreten der Mannschaft sehr zufrieden, wenn man bedenkt, dass man in jedem Spiel als meist spielerisch bessere Mannschaft sehr viele Chancen nicht verwertet hat. Zudem sind mit Waldhör Felix, Gruber Niklas und Hofer Markus drei Spieler während des Turniers verletzungs- und krankheitsbedingt ausgefallen. Angleitner Michael und Yilmaz Yalzin konnten aufgrund der Verletzungen schon vorab zum Turnier gar nicht mitgenommen werden. An ihrer Stelle dürften zwei weitere Spieler des jüngeren Jahrgangs mitfahren. Drescher Felix und Machtlinger Simon dürften dieses Jahr schon an dem hervorragenden Turnier schnuppern. 


Wir freuen uns wegen den gemachten Erfahrungen und wünschen unseren Talenten weiterhin viel Erfolg. 

 


25.08.2019

Erfolgreicher Start in das neue Fußballjahr

Anfang August nahm das LAZ Standort Ried seinen Trainingsbetrieb für das Fußballjahr 2019/2020 auf. Während die Spielerinnen und Spieler des Hauptkaders ihre Vorbereitung am 07.August starteten, begannen die jungen Talente des Vorkaders mit ihrem Training am 12. August. Zuletzt startete am 28. August auch der Sichtungskader mit seiner Vorbereitung. 

 

Ein Highlight dieser Vorbereitung war das mittlerer Weile traditionelle Trainingslager in Radstadt an welchen neben den fußballerischen auch die gruppendynamischen Inhalte am Programm standen. 

 

Das Betreuerteam des LAZ Standortes Ried ist mit der vorhandenen Qualität der Spielerinnen und Spieler sehr zufrieden und freut sich auf die bevorstehenden Herausforderungen im kommenden Fußballjahr.  




Vom LAZ Ried über RB Salzburg zum Juventus Turin -            ab zum Ronaldo, Pjanic, Dybala und Co....

      Omic Ervin ist nicht nur ein Spieler, der seinen fußballerischen Weg über das LAZ und die NMS 1 Ried gegangen ist, sondern auch einer, der sich stets durch seine positive, aufgeschlossene und hilfsbereite Persönlichkeit auszeichnete, sowohl auf dem Fußballplatz als auch in der Schule und in seinem Freundeskreis.

 

      Er ist ein Musterbeispiel, wie man als ein besonderes Talent nicht abhebt und überheblich wird, sondern trotzdem oder gerade deswegen ein freundlicher, bodenständiger, zielstrebiger und fokussierter Mensch sein kann, der seinen Traum liebt und für diesen auch lebt. Egal, ob seine ehemaligen Lehrer, Trainer oder Schul- und Mannschaftkameraden, -  in Ried ist "Eko" überall in positiver Erinnerung. 

 

       Nach dem Sprung in die Akademie der Lieferinger Jungbullen und seiner Ausbildungszeit bei der Talentenschmiede RB Salzburg, wagt unser ehemaliger Rieder LAZ-ler den Sprung zu einem der weltbesten Vereine, niemandem geringeren als dem großen Juventus Turin.

 

Das LAZ Trainer- und Betreuerteam wünschen ihm alles erdenklich Gute auf seinem Weg.


Die ehemaligen LAZ-Spielerinnen schnuppern die Luft der Fußball-Weltspitze

Die Nationalmannschaft ist die Spitze des jeweiligen Fußball-Landes. Unsere ehemalige Spielerin Laura Wienroither hat den Sprung in das Frauen-Nationalteam des ÖFB geschafft, mit Gurtner Andrea ist eine weitere bereit, ihr zu folgen.

Wir gratulieren herzlichst und wünsche ihnen viel Erfolg.


Foto Quelle: OÖFV

SV Hohenzell unterstützt die Talenteförderung des OÖFV

 

Im August 2017 startete der LAZ Sichtungskader Ried wieder das Training. Da bis Schulbeginn auf dem Naturrasen am Schulgelände nicht trainiert werde konnte, stellte dankenswerterweise der SV Hohenzell sein hervorragend gepflegtes Trainingsgelände zur Verfügung. 

 

In Hohenzell fanden das LAZ SK Trainerteam Schrattenecker Wolfgang und Softic Faruk  und die jungen Talente der Sichtungsregion Ried aus dem Bezirk Ried hervorragende Trainingsbedingungen vor. Bis AnfangSeptember wurde einmal wöchentlich trainiert, um die Talente des Jahrgangs 2008 und 2009 zu fördern. Der LAZ Sichtungskader ist die erste Stufe im LAZ Ausbildungsweg, wo versucht wird die größten Talente aus dem Bezirk im Zuge eines wöchentlichen Trainings bestmöglich zu fördern. 

 

Das LAZ Ried rund um den Sportlichen Leiter Edwin Causevic möchte sich an dieser Stelle mit großer Wertschätzung bei den Funktionären und Trainern des SV Hohenzell für die Unterstützung der talentierten Fußballer ganz herzlich bedanken und hofft weiterhin auf eine gute Zusammenarbeit.