Erfolgreicher Auftritt des Vorkaders Ried 

 

 

 

In Pram wurde am 14. Oktober 2018 die erste Sichtungsrunde der LAZ Vorkader Mannschaften (Sepp Fuchs Cup 2018/2019) ausgetragen. Am Turnier nahmen die Vorkader Teams Braunau, Wels, Gmunden und Ried teil. Somit hatten die zahlreichen Talente jedes Teams drei Spiele mit jeweils 30 Minuten zu bestreiten.

 

Das Turnier gilt in erster Linie der Sichtung für die LAZ-Hauptkader des Jahrgangs 2007, wodurch Spielresultate mehr im Hintergrund stehen. Sehr erfreulich ist, dass sich der ein oder andere Spieler aus dem Vorkader Ried durch starke Leistungen ins Rampenlicht spielen konnte. 

 

Gute Standortbestimmung  

 

Das Trainerteam Schrattenecker Wolfgang, Springer Elmar und Fankhauser Reinhold machte sich mit 14 talentierten Burschen auf die Reise ins nahegelegene Pram.

 

Im ersten Match gegen den Vorkader Wels konnten zwar keine Tore bewundert werden, jedoch war es eine sehr interessante und sehenswert geführte Partie. Viele spielerisch überzeugende Aktionen gepaart mit guten Torchancen waren auf beiden Seiten zu sehen. Schlussendlich trennten sich die beiden Teams mit einem 0:0 Unentschieden.

 

Sieg im Derby gegen Braunau

 

Im zweiten Match stand der Vorkader Braunau als Gegner am Programm. In diesem Duell konnten die Rieder durch eine starke Anfangsphase gleich in Führung gehen. Auffallend in diesem Spiel war unter anderem die Systemvariabilität der Rieder. Im ersten Spiel agierten die Talente aus dem Bezirk Ried noch in einer Viererkette ehe im zweiten Match auf eine Dreierkette umgestellt wurde. Mit Fortlauf des Spiels bekamen die Zuschauer weitere zwei Tore zu sehen.  Schlussendlich konnte das Duell souverän mit 3:0 gewonnen werden.

 

Mit dem Vorkader Gmunden als Gegner stand das nächste und somit letzte Spiel auf dem Spielplan. In diesem Aufeinandertreffen konnte der Vorkader Ried, welcher in diesem Spiel wieder mit einer Viererkette agierte, mit 3:2 die Oberhand behalten.

 

Der Sieg war schlussendlich hochverdient, weil die Rieder in diesem Spiel viel Dominanz, hochklassigen Kombinationsfußball und einen bärenstarken Siegeswillen zeigten.

 

Die Richtung stimmt

 

Nach drei Spielen erreichte der Vorkader Ried mit 7 gesammelten Punkten und einem Torverhältnis von 6:2 gemeinsam mit dem Vorkader Wels die meisten Punkte an diesem Tag. Die Freude und der Stolz über den gelungenen ersten Auftritt des Vorkaders Ried bei der 1 Runde des Sepp Fuchs Cups waren groß. Jedoch primär entscheidend ist, dass sich der ein oder andere Spieler durch starke Leistungen in die Notizblöcke einiger Hauptkader-Sichtungstrainer spielen konnte und das Team vor allem spielerisch absolut überzeugen konnte.

Das Trainerteam des LAZ Vorkaders Ried freut sich schon auf die zweite Runde des Sepp Fuchs Cups. Bis dahin wird im Zuge von zwei wöchentliche Trainingseinheiten akribisch weitergearbeitet, um auch im nächsten Turnier wieder ansehnlichen Fußball auf den Rasen zu zaubern und die Weiterentwicklung als Team bzw. der einzelnen Spieler voranzutreiben.