09.12.2016

Download
Terminübersicht LAZ Sichtungsregion Ried Saison 2017/2018 (Spiele und Turniere)
Terminübersicht Spiele_Turniere.pdf
Adobe Acrobat Dokument 120.4 KB

Sichtungsregion Ried zeigt Spaß am Fußball

Im Jahresplan des LAZ Sichtungskaders Ried steht neben zahlreichen Trainingseinheiten auch das ein oder andere Hallenturnier. Am 4. Dezember 2016 fand in Vöcklamarkt das erste Hallenturnier statt. Mit großer Vorfreude fieberten die Kinder des Sichtungskaders Ried, welcher aktuell aus 22 Spielern besteht, dem ersten Wettkampf in der Halle entgegen. Zu betonen ist, dass es sich um ein U11 Hallenturnier handelte, hatten die gegnerischen Teams somit älteren Spieler in ihren Reihen. Dadurch war die Motivation auf das Turnier ungebremst, weil die Spieler darauf gespannt waren wie es ist sich mit älteren Spielern zu messen.

 

LAZ Ried erntet viel Anerkennung und Lob

Anfangs standen drei Gruppenbegegnungen auf dem Programm. Das erste spannende Duell konnte gegen die körperlich überlegenen Spieler des ASKÖ Ohlsdorf in allerletzter Minuten mit 2:1 gewonnen werden. Bereits im Zuge des ersten Spiels lieferten die Jungs gegen einen körperlich überlegenen Gegner vor allem spielerisch und kämpferisch eine gute Performance.

Im zweiten Gruppenspiel des Tages konnten zahlreichen Torchancen nicht genützt werden und schlussendlich ging das Match gegen den späteren Turniersieger ATSV Timelkam verloren. Im der letzten Gruppenbegegnung stand ein richtungsweisendes Spiel auf dem Programm. Nach elf gespielten Minuten konnten die Rieder Talente gemeinsam mit zahlreich mitgereisten Eltern den umjubelten Sieg gegen Gampern einfahren. Somit sicherte man sich den zweiten Gruppenrang. Nach den ersten drei Auftritten konnte das LAZ Trainerteam bestehend aus Schrattenecker Wolfgang uns Softic Faruk viel Anerkennung und Lob von anderen Trainern und Zuschauern ernten, weil die U10 LAZ-Mannschaft vor allem spielerisch und im technischen Bereich für Aufsehen sorgte.

 

Finaleinzug knapp verpasst

Durch Rang zwei in der Gruppe ging es nun im Kreuzspiel um den Finaleinzug gegen den Erstplatzierten aus der anderen Gruppe. Der Verlierer dieser Begegnung kam ins Halbfinale. Nach einer hart umkämpften Partie mit guten Torchancen auf beiden Seiten stand es nach der regulären Spielzeit 0:0. Somit musste das Duell gegen den SC Vöcklabruck im Siebenmeterschießen entschieden werden. Von jeder Mannschaft wurden die jeweils ersten vier Siebenmeter souverän verwandelt. Schlussendlich musste sich das LAZ Ried denkbar knapp geschlagen geben als der fünfte Siebenmeter nicht im Tor untergebracht werden konnte. Die Enttäuschung über den verpassten Finaleinzug wehrte nicht lange. Voller Motivation ging es in das kleine Finale um Platz 3. Nach einer tollen spielerischen Vorstellung ging das LAZ Ried als klarer Sieger vom Platz und freute sich über den dritten Rang.

 

 

Als Fazit kann gesagt werden, dass die Talente des LAZ Ried vor allem durch ihre Technik und spielerische Lösung vieler Spielaktionen sehr positiv aufgefallen sind. Ein großer Dank gebührt auch den Eltern, welche ihre Kinder stets bestmöglich unterstützen.  

Mit tollen Kombinationen und Einzelaktionen konnten die Jungs der Sichtungsregion Ried bei einem Wettbewerb in einer höheren Klasse, U11-Turnier in Vöcklamarkt am 04.12.2016 einen tollen 3. Platz erspielen. Gratulation an die Mannschaft und an das Trainerteam. 


24.10.2016

Erfolgreiches Turnier für die Sichtungsregion Ried

In Mattighofen im Bezirk Braunau wurde am 23. Oktober 2016 die erste Sichtungsrunde der LAZ Sichtungskader (Dr. Windtner Cup 2016/2017) absolviert. Am Turnier nahmen neben den Gastgebern aus Braunau die Sichtungskader Ried, Schärding, Hausruck und Wels teil. Jeweils 15 Minuten konnten sich die vielen Talente im direkten Duell miteinander messen.

Das Turnier gilt in erster Linie der Sichtung für die LAZ-Vorkader des Jahrgangs 2007, wodurch Spielresultate mehr im Hintergrund stehen. Sehr erfreulich ist, dass sich der ein oder andere Spieler aus dem Sichtungskader Ried durch starke Leistungen ins Rampenlicht spielen konnte.  

 

Sichtungskader Ried sammelt die meisten Punkte

Das Trainerteam Schrattenecker Wolfgang und Softic Faruk machte sich mit 13 talentierten Mädchen und Burschen auf die Reise nach Mattighofen. Das erste Match gegen den Sichtungskader Braunau konnte erfreulicherweise mit 2:1 gewonnen werden. In allerletzter Minuten gelang Waldhör Felix der umjubelte Siegestreffer für die Rieder. Im zweiten Match stand Wels als Gegner am Programm. Durch eine spielerisch hervorragende Leistung wurde das Kräftemessen souverän mit 3:0 gewonnen. Gleich im Anschluss musste Ried im dritten Spiel erstmals Punkte abgeben, als man sich gegen Vöcklabruck trotz vieler Chancen mit einem 0:0 Unentschieden begnügen musste. Im vierten und somit vorletzten Spiel konnten sich die eifrigen Talente über einen 2:0 Sieg gegen Schärding freuen. Im letzten Aufeinandertreffen musste man sich der Sichtungsregion Hausruck 0:3 geschlagen geben.

 

Nach fünf Spielen erreichte der Sichtungskader Ried mit 10 gesammelten Punkten gemeinsam mit Vöcklabruck die meisten Punkte an diesem Tag. Jedoch primär entscheidend ist, dass sich der ein oder andere Spieler durch starke Leistungen in die Notizblöcke einiger Sichtungstrainer spielen konnte.